1. Vereinsfahne der T-O-M
Link zur Ticketbestellung für RHYTHM OF T-O-M
  • Fr./Sa. 12.+13. und Fr./Sa. 19.+20. Jan. Show-Einlage an den Musikabende von Muhen
  • Sa. 24. März Show-Einlage am Musikabend von Oberentfelden
dummyWechselbild 1Wechselbild 2Wechselbild 3Wechselbild 4Wechselbild 5Wechselbild 6Wechselbild 7Wechselbild 8Wechselbild 9
Facebook T-O-M auf Facebook und
You Tube

Bus mit Anhänger
T-O-M Gastro-Order

Gastro order Kassensystem
Video vom OWTPF
Guttet-Feschel 2017

Download  zum Video
Video vom Zürcher 
Sechseläuten 2017

Download  zum Video
Video von der
Marschparade in OE

Download  zum Video

Bildergalerie 2017

Zwei Tage Vorbereitung für ROT (RHYTHM OF T-O-M Nächte)

In der Bächlihalle in Unterentfelden wurde am vergangenen Weekend intensiv geübt. Es galt, die Schwachstellen trommlerisch zu verbessern und die verschiedenen Abläufe zu festigen, damit wir in drei Wochen dem Zuschauer eine perfekte Show präsentieren können. Wer das Spektakel nicht verpassen möchte, kann online hier unter dem Register RHYTHM OF T-O-M Tickets reservieren.
Das Showprogramm bietet dem Zuschauer viel Unterhaltung, Showtrommeln wie schnell drehende, fliegende Schlegel und vibrierende Felle, traditionelles Trommel sowie versch. Perkussionsinstrumenten. Auch auf anderen tönenden Gegenständen werden wir spielen, mehr dazu sei hier aber noch nicht verraten! Damit unser Auftritt auch etwas an zusätzlichem Reiz und Glamour gewinnt, haben wir Gästeformationen zu uns nach Oberentfelden eingeladen.
(Stammtambour Christoph Künzle)

  • ROT Weekend-01
  • ROT Weekend-02
  • ROT Weekend-03 1
  • ROT Weekend-04
  • ROT Weekend-05
  • ROT Weekend-06
  • ROT Weekend-07
  • ROT Weekend-08
  • ROT Weekend-09
  • ROT Weekend-10
  • ROT Weekend-11
  • ROT Weekend-12
  • ROT Weekend-13
  • ROT Weekend-14
  • ROT Weekend-15
  • ROT Weekend-16 2
  • ROT Weekend-17
  • ROT Weekend-18
  • ROT Weekend-19
  • ROT Weekend-20 1

Nach der Rekordhitze leider ein zu kühles Äntefescht

Beim Aufstellen der Infrastruktur war es noch schwülwarm und teilweise nass, am Eröffnungsabend bescherte uns dann Petrus nach der Rekordhitze recht kühle Temperaturen und heftige Winde, was sicher den Besucheransturm dämpfte. Eine mini Crew von 5 Tambouren verpflegte mit höchstem Einsatz die hungrigen Schüler am Tag der Jugend über die Mittagszeit. Der zweite Abend startete dann um 17:00 Uhr. Immer mehr Besucher strömten aufs Festgelände und so gab es zeitweise Engpässe beim Foodwagen. Schlussendlich konnten aber alle Besucher verköstigt werden.
Unter dem Motto "Zauberhaft" waren die Sujets am Festumzug der Schüler grenzenlos. Wir Stammtambouren marschierten am Korso in unseren schicken, schwarzen Uniformen von Unterentfelden via Holzweg zum Isengüetli-Areal. Über Mittag und  am Abend gaben wir noch einmal Vollgas, um möglichst alle Gäste rasch und gut zu Verpflegen. In der mit viel Herzblut aufgebauten und cool dekorierten Dragon-Bar herrschte eine tolle Stimme. DJ Carlitto konnte das junge Publikum zum Tanzen, Singen und Festen animieren, bis dann um 04:00 die Lichter in der Dragon Bar für immer erloschen.
(Stammtambour Christoph Künzle)
  • Aentefescht OE-01
  • Aentefescht OE-02
  • Aentefescht OE-03
  • Aentefescht OE-04
  • Aentefescht OE-05
  • Aentefescht OE-06
  • Aentefescht OE-07
  • Aentefescht OE-08
  • Aentefescht OE-09
  • Aentefescht OE-10
  • Aentefescht OE-11
  • Aentefescht OE-12
  • Aentefescht OE-13
  • Aentefescht OE-14
  • Aentefescht OE-15
  • Aentefescht OE-16
  • Aentefescht OE-17
  • Aentefescht OE-18
  • Aentefescht OE-19
  • Aentefescht OE-20
  • Aentefescht OE-21
  • Aentefescht OE-22
  • Aentefescht OE-23
  • Aentefescht OE-24
  • Aentefescht OE-25
  • Aentefescht OE-26
  • Aentefescht OE-27
  • Aentefescht OE-28
  • Aentefescht OE-29
  • Aentefescht OE-30

Am Oberwalliser Tambouren- & Pfeiferfest in Guttet-Feschel ging die Post ab!

17 Tambouren inkl. Fähnrich reisten bei herrlichem Sommerwetter und gut gelaunt am Samstag Mittag via Lötschberg-Verlad in das kleine Bergdorf Guttet-Feschel. Eben angekommen offerierte uns Herbi, der verantwortlicher für die Festunterhaltung ein Begrüssungs Bier. Nachher hatten wir noch genügend Zeit, um das Gesellige zu pflegen und uns moralisch und spielerisch bei einem kleinen Badesee mit Top Aussicht auf die Walliser Berge auf die Show vorzubereiten. Bei unseren Auftritten sind wir eigentlich immer nach der vorgegebenen Zeit an der Reihe. Schon 20 Minuten früher marschierten wir mit 4 Fahnen, 2 Pauken und 7 amerikanischen Trommlern durch das Festzelt. Souverän präsentierten wir eine abwechslungsreiche Show, mit schnell drehende, fliegende Schlegel, vibrierende Felle und leuchtenden LED-Sticks vor - entsprechend war die Stimmung und der Applaus am Unterhaltungsabend bombastisch. Die ältere Garde verharrte bis nach Mitternacht im Zelt und hörten den weiteren Gästeformation zu. Die Jüngeren dislozierten schon bald ins Party Zelt. Es war bereits wieder taghell, als die drei, vier letzten Tambouren auch noch ihren kurzen Schlaf in der Zivilschutzanlage fanden.
Der grosse Festumzug mit 28 versch. Gruppen war für uns am Sonntag der Höhepunkt . Bei windigen, sonnigen und angenehmen Temperaturen marschierten wir vom Badesee hinunter zum Festgelände. Mit unserer traditioneller Uniform vielen wir etwas aus den Rahmen, denn sämtliche Oberwalliser Tambouren- und Pfeifer Vereine schmückten den Umzug mit ihren historischen Uniformen. Das grossartige und erlebnisreiche Fest an Pfingsten 2017 wird uns noch lange in bester Erinnerung bleiben.
(Stammtambour Christoph Künzle)
  • Guttet-Feschel-01
  • Guttet-Feschel-02
  • Guttet-Feschel-03
  • Guttet-Feschel-04
  • Guttet-Feschel-05
  • Guttet-Feschel-06
  • Guttet-Feschel-07
  • Guttet-Feschel-08
  • Guttet-Feschel-09
  • Guttet-Feschel-10
  • Guttet-Feschel-11
  • Guttet-Feschel-12
  • Guttet-Feschel-13
  • Guttet-Feschel-14
  • Guttet-Feschel-15
  • Guttet-Feschel-16
  • Guttet-Feschel-17
  • Guttet-Feschel-18
  • Guttet-Feschel-19
  • Guttet-Feschel-20
  • Guttet-Feschel-21
  • Guttet-Feschel-22
  • Guttet-Feschel-23
  • Guttet-Feschel-24
  • Guttet-Feschel-25
  • Guttet-Feschel-26
  • Guttet-Feschel-27
  • Guttet-Feschel-28
  • Guttet-Feschel-29
  • Guttet-Feschel-30
  • Guttet-Feschel-31
  • Guttet-Feschel-32
  • Guttet-Feschel-33
  • Guttet-Feschel-34
  • Guttet-Feschel-35
  • Guttet-Feschel-36
  • Guttet-Feschel-37
  • Guttet-Feschel-38
  • Guttet-Feschel-39
  • Guttet-Feschel-40
  • Guttet-Feschel-41
  • Guttet-Feschel-42
  • Guttet-Feschel-43
  • Guttet-Feschel-44
  • Guttet-Feschel-45

Tolles und sonniges Zürcher Sechseläuten mit "Wühlmaus-Kontrolle"

Wenn man das Diesjährige mit dem Letztjährigen vergleicht, war das Wetter vor allem matchentscheidend. Letztes Jahr goss es an zwei Tagen fast nonstop wie aus Kübeln und in diesem Jahr herrschte perfektes Frühlingswetter; am Montag sogar Sonne pur und stahlblauen Himmel. Als ältester Stammtambour durfte ich bereits mit einem kleinen Jubiläum auftrumpfen. 15 Jahre lückenlosen Besuch des grössten Brauchtums der Schweiz. Jahr für Jahr seit 2001 ist der Tambourenverein mit einer Delegation von 7 Trommlern beim Schützenspiel, das zur Stadtzunft gehört mit dabei.
Etwas Spezielles zu erwähnen gibt es fast nichts mehr, im Grossen und Ganzen läuft alles immer wieder nach dem gleichen Schema ab; am Sonntag der Kinderumzug mit anschl. Ausklingen im Nelson Pup Zürich, am Montag dann kulinarisches Buffet-Essen jeweils Mittags und Abends im Zunftlokal im Hotel Marriott und am Schluss der Mitternachtsimbiss so um 00:30 Uhr zum Ausklingen der zwei Tage, dann ab 15:00 Uhr der grosse Zug der Zünfte zum Feuer mit rund 3´500 Zünfter in ihren farbenfrohen Kostümen, Trachten und Uniformen, über 350 Reiter, gut 50 ausschliesslich von Pferden gezogene Wagen und gegen 30 Musikkorps ziehen über die Bahnhofstrasse und Limmatquai zum Sechseläutenplatz, Zehntausende Besucher, Direktübertragung auf SRF1, 18:00 Uhr Böögg Verbrennen mit anschl. Mordsklapf, Auszug am Abend, abertausende von Bilder werden geknipst, sowie viele Promis die gerne gesehen und fotografiert werden. Etwas war dann doch noch ganz speziell und auch einmalig. Auf der Heimreise kurz vor dem Bareggtunnel fand von der KAPO AG eine Wühlmaus-Kontrolle statt. Die Polizistin dich mich um ca. 02:30 Uhr kontrollierte konnte gar nichts bemängeln, denn wenigstens der Driver hatte alt Testergebnis 0.0 die Mitfahrenden eher wohl darüber!
(Stammtambour Christoph Künzle)

  • Zuercher Sechsl-01
  • Zuercher Sechsl-02
  • Zuercher Sechsl-03
  • Zuercher Sechsl-04
  • Zuercher Sechsl-05
  • Zuercher Sechsl-06
  • Zuercher Sechsl-07
  • Zuercher Sechsl-08
  • Zuercher Sechsl-09
  • Zuercher Sechsl-10
  • Zuercher Sechsl-11
  • Zuercher Sechsl-12
  • Zuercher Sechsl-13
  • Zuercher Sechsl-14
  • Zuercher Sechsl-15
  • Zuercher Sechsl-16
  • Zuercher Sechsl-17
  • Zuercher Sechsl-18
  • Zuercher Sechsl-19
  • Zuercher Sechsl-20
  • Zuercher Sechsl-21
  • Zuercher Sechsl-22
  • Zuercher Sechsl-23
  • Zuercher Sechsl-24
  • Zuercher Sechsl-25
  • Zuercher Sechsl-26
  • Zuercher Sechsl-27
  • Zuercher Sechsl-28
  • Zuercher Sechsl-29
  • Zuercher Sechsl-30

Toller Auftritt am Jahreskonzert bei der MG Oberentfelden

Vor der grossen Pause präsentierten die T-O-M ihren Showteil in der sehr gut besetzten Turnhalle Dorf. Mit dem Eröffnungsstück "Puzzle" traten die Stammtambouren dreistimmig gegeneinander an. Auch unser wichtiger Nachwuchs, die Jungtambouren Kurse 2014, 2012 und 2010 zeigten souverän Ihr Können. Tohuwabohu – ein völliges Durcheinander, Wirrwarr, Chaos... bei den Tambouren nicht wirklich ernst gemeint, denn die Schläge, Rhythmen und Dynamik müssen passen. Das im vergangen Herbst neu erlernte Percussions Stück kam beim Publikum sehr gut an. Mit "Beat Battle" ein recht anspruchsvolles Showstück wo die Sticks mal gedreht und jongliert werden, endete bereits schon wieder der Tambourenteil.
Bei einem feinem Cüpli, Drink oder Bier klang der Abend in der von der jüngeren T-O-M Mannschaft geführte "Beat Bar" aus.
(Stammtambour Christoph Künzle)


  • Jahrko MGO-01
  • Jahrko MGO-02
  • Jahrko MGO-03
  • Jahrko MGO-04
  • Jahrko MGO-05
  • Jahrko MGO-06
  • Jahrko MGO-07
  • Jahrko MGO-08
  • Jahrko MGO-09
  • Jahrko MGO-10
  • Jahrko MGO-11
  • Jahrko MGO-12
  • Jahrko MGO-13
  • Jahrko MGO-14
  • Jahrko MGO-15
  • Jahrko MGO-16
  • Jahrko MGO-17
  • Jahrko MGO-18
  • Jahrko MGO-19
  • Jahrko MGO-20
  • Jahrko MGO-21
  • Jahrko MGO-22
  • Jahrko MGO-23
  • Jahrko MGO-24
  • Jahrko MGO-25
  • Jahrko MGO-26
  • Jahrko MGO-27
  • Jahrko MGO-28
  • Jahrko MGO-29
  • Jahrko MGO-30
  • Jahrko MGO-31
  • Jahrko MGO-32
  • Jahrko MGO-33
  • Jahrko MGO-34
  • Jahrko MGO-35
  • Jahrko MGO-36
  • Jahrko MGO-37
  • Jahrko MGO-38
  • Jahrko MGO-39
  • Jahrko MGO-40

Trommelkunst an den Musikabenden in Muhen

Mit dem Stück "Puzzle" traten die Stammtambouren dreistimmig gegeneinander an und eröffneten so souverän den Tambourenteil in Muhen. Anschliessend präsentierte der jüngste Tambourenkurs 2014 ihren ersten Auftritt vor grossem Publikum mit dem "Chinderfäscht". Nahtlos folgten die weiteren Jung T-O-M's 2012 und 2010/2008. Die seit einem Jahr neu gegründete technische Notenkommission erkorte das neue Percussions Stück "Tohuwabohu" als Sieger. Auch beim Publikum kam es recht gut an. Der "Beat Battle" als Schluss-Bouquet hatte es in sich. Es  gelang uns nicht, ein Lächeln von der Bühne zugeben, da das Showstück vollste Konzentration verlangt, für den wie immer notenfrei spielenden Verein. Viel Training und spezielles Handling waren hier gefragt, damit die Sticks nach dem Drehen und Jonglieren auch in der richtigen Position landeten und nicht irgendwo. Glücklicherweise wurden die vorbereiteten Köcher mit Ersatzschlegel  nur wenig gebraucht.Eine Schlagkunst die immer wieder Taktwechsel ansteuert. Auch das war gut zu hören, mal: 2/4, 4/4, 5/4 wie auch 7/8 Takt. Nach dem Konzert, hinter der Bühne, beim gemeinsamen Essen im Keller oder zur späten Stunde in der Bar - die Tambouren können natürlich schon herzhaft lachen! Bildimpressionen geknipst von Christian Siegenthaler.
(Stammtambour Christoph Künzle)
  • Musikabend M-01
  • Musikabend M-02
  • Musikabend M-03
  • Musikabend M-04
  • Musikabend M-05
  • Musikabend M-06
  • Musikabend M-07
  • Musikabend M-08
  • Musikabend M-09
  • Musikabend M-10
  • Musikabend M-11
  • Musikabend M-12
  • Musikabend M-13
  • Musikabend M-14
  • Musikabend M-15
  • Musikabend M-16
  • Musikabend M-17
  • Musikabend M-18
  • Musikabend M-19
  • Musikabend M-20 1