1. Vereinsfahne der T-O-M
  • Fr. 14. Okt. Show-Konzert an der Gwärbmäss Entfelden
  • Do. 8. bis So. 11. Dez. AdvEntfelden Weihnachtsmarkt
dummyAnimation-01Animation-02Animation-03Animation-04Animation-05Animation-06Animation-07Animation-08Animation-09Animation-10
Facebook T-O-M auf Facebook und
You Tube
Infos zum neuen Jungtambouren- Kurs findest du dazu hier

Bus mit Anhänger
Video vom Musik-
Abend in Muhen
Doctor Feelgood


Mobiles Kassensystem

Gastro order Kassensystem





+++ Fr. 14. Okt. Show-Konzert an der Gwärbmäss Entfelden +++
Jetzt hier Anmelden!
Neuer Jungtambourenkurs startet im Herbst 2016!

Lehrreiches Ausbildungscamp in Därstetten BE

9 Jungtambouren besuchten das AuCa
Am Montag, 1. August um 11:30 standen Neun Lagerteilnehmer vor dem Probelokal bereit, zur Fahrt nach Därstetten. Es erwartete uns eine etwa 1:30 stündige Fahrt. Nach der Ankunft bezogen wir unsere Zimmer und verstauten das Gepäck. Danach folgten bereits auch schon die ersten Lektionen. Am nächsten Tag wurde durchgetrommelt und am Abend stand das freiwillige Fussballturnier auf dem Programm. Am Mittwoch bekamen wir Besuch von den Militärtambouren, welche uns ein kleines Konzert lieferten. Auch durften wir von vielen neuen Übungsmöglichkeiten für die weiteren Trainings profitieren. Am Abend vor dem Schlafengehen folgte in unserem Zimmer eine Kissenschlacht mit der Köchin und einem Leiter. Der Donnerstag verlief dann nicht ganz so streng. Wie auch an den Tagen davor wurde am Morgen viel geübt und am Nachmittag machten wir eine Wanderung ins Nachbardorf Erlenbach im Simmental. Dort gab es eine Pause mit Glace und danach mussten wir alles wieder zurück spazieren. Bald gab es auch schon Abendessen. Später war geplant, das Finale des Fussballturniers auszutragen. Doch dann hat es mächtig angefangen zu regnen, und so wurde es auf den Freitag verschoben. Stattdessen mussten wir bis etwa 21:00 selber üben. Am Freitag, dem letzten Lager Tag wollten die Leiter nochmals richtig hart durchüben. Es wurde getrommelt wie an keinem Tag zuvor und am Abend war jeder froh, dass es vorbei war. Das Finale des Fussballturniers wurde ausgetragen und später spielten wir noch eine Runde Lotto. Am Samstagmorgen wurden wir bereits um 6:15 Uhr geweckt. Gleich nach dem Essen mussten wir die Gruppenunterkünfte sauber putzen. Da alle kräftig mitgeholfen haben, schafften wir es früher als in der geplanten Zeit. Das Finale des Lagers war unser kleines Schlusskonzert, welches wir leider nur auf dem “Böckli“ spielen durften. Nach dem Abschied stand dann noch die Heimreise bevor. Etwas müde, dafür aber sicher trommlerisch einen Schritt weiter, endete das Ausbildungscamp. Bilder dazu in der Fotogalerie.
8. Aug. Patrick Ott

Eine lederne Auszeichung am ZTPF Tambouren- und Pfeiferfest getrommelt

Einige T-O-M besuchten das ZTPF
Der Tambourenverein Oberentfelden Muhen hat einige Übungsstunden für die Teilnahme am Zentralschweizerischen Tambouren- und Pfeiferfest in Möhlin investiert. Erzielt wurde im Sektionswettspiel mit dem Marsch Seven-up, den Kompostionen Empire und Giubileo in der Stärkeklasse S3 der 4. Rang. Mit Stolz verzeichnete der Verein durch den Sektionsleiter Roman Lüscher auch einen Kranzgewinner in der Kat. T2 Einzelwettspiel. Nach den Sektionsvorträgen wurde am Samstagabend toll gefeiert und zwischendurch auf den Möhliner- und Ryburg Dorfstrassen bis in die Nacht getrommelt oder wie man im Fachjargon sagt „Gegässelt“. Am Sonntag folgte der Sternmarsch zur Festansprache und Rangverkündigung der jeweils ersten drei Podestplätze im Einzelwettspiel. Nach dem feinen Mittagessen besammelten sich über 60 Trommler- und Pfeifervereine für den Festumzug. Die Umzugsteilnehmer und Teilnehmerinnen wurden durch einen grossen Publikumsaufmarsch und viel Applaus belohnt. Den Abschluss des grossartigen Festes machte die Sektionsrangverkündigung unter freiem Himmel. Dieses Tambouren- und Pfeiferfest 2016 bleibt den T-O-M in schönster Erinnerung, auch weil der organisierende Verein, die "Tambouren der Fasnachtszunft Ryburg“ und dem ganzen Fest OK unter der Leitung von OK Präsident Christoph Burkhalter volle Leistung und Qualität geboten haben. Einige Fotos dazu in der Bildergalerie.
9. Juli Ralph Hasler

Auch die Tambouren werden älter! Party Time in Erlinsbach

Geburtstag Christoph-22
Christoph, der älteste Stammtambour, hat bereits ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel. Dies wurde an seinem Wohnort in der alten Trotte in Erlinsbach mit fast allen T-O-M's tüchtig gefeiert. Wie bereits an den meisten Samstagen zuvor, war auch das Wetter an diesem Abend feucht und mies, so musste der Apéro drinnen, im altwürdigen und wunderschönen Bauwerk stattfinden. So um 18:00 nutzten wir die kurze Regenpause und wir Tambouren präsentierten den 60 geladenen Gäste ein Show-Konzert. Durch den Abend führte der Gastgeber selbst. Er organisierte ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm. Schlag auf Schlag ging es weiter mit Grilladen und verschiedenen Salaten vom Party-Service, um 21:00 Überraschungsgast mit verblüffenden Zaubereien von Selim Tolga, dann das herrliche Dessertbuffet, später Spiel und Spass bei einem Geschicklichkeitsparcours. Als Mitternachtsspektakel folgte eine kurze Tanzshow mit 3 jungen, hübschen Girls von der Gruppe iDance. Zu einem Fest gehört auch Musik. DJ Livio legte souverän Titel um Titel auf. Die Stimmung war entsprechend bombastisch bei Jubel, Trubel und Heiterkeit. Trotz kühlem Wetter wurden unter anderem über 190 "Bierchen" getrunken. Bilder erzählen mehr als Worte… Schnappschüsse geknipst von Robin Eichenberger in der Fotogalerie.
15. Juni Christoph Künzle