Kartfahren in Roggwil

Nach einem Jahr Pause fand Ende Januar 2019 wieder eine interne Vereinsmeisterschaft im Kartfahren statt. Bereits beim Eintritt in die alte Fabrikhalle in Roggwil wurden wir überrascht mit den moderaten Änderungen beim Check-In. Auch das Restaurant wurde komplett anders und sehr schön im Chalet-Stil umgebaut. Nach einer kurzen Instruktion durch eine hübsche Mitarbeiterin folgten die ersten Runden auf der schnittigen Rundstrecke. Nach dem Aufwärmtraining und gewöhnen an den Mietkart folgte bereits das entscheidende Qualifying mit dem nicht erwartenden 1. Startplatz fürs Rennen vom rasant fahrenden (eher kleinen = Grösse damit gemeint) Jan Zürcher. Von den 11 Teilnehmen-den Tambouren am Wettkampf schaffte es niemanden, Jan zu überholen. So fuhr er dank seiner idealen Fahrlinie über das ganze Rennen souverän als erster über die Ziellinie, dicht gefolgt von Robin R. und Marco S. Nun war es endlich an der Zeit, die verbrauchten Kohlenhydrate mit Salat, Spaghetti à Diskretion und einem feinen Dessert wieder zu kompensieren.

Webmaster Christoph Künzle



rassige Trommelshow am Musikabend Muhen in Hirschthal

Mit traditionellen Trommelwirbeln starteten 28 Jung- und Stammtam-bouren den Tambourenteil. Anschliessend durften die Nachwuchskurse ihren Fortschritt mit "Dr Wettiger", "Obamba" und "For Juniors only" souverän den Zuschauern in der sehr gut gefüllten Merzweckhalle präsentieren. Bereits beim Klassiker "Keep in Time" waren die Besucher vom Grove und der Rhythmik hell begeistert. Viel Zeit investierten wir Stammtambouren beim Abschlussvortrag "Team Spirit". Bei diesem Rhythmusstück muss vor allem das Zusammenspiel und die Schlagab-folge bei den Trommlern passen. Das visuelle Gesamtbild zeigt das besonders, ob die Bewegungen der Schlegel und die Haltung des Körpers synchron übereinstimmen! Für eine Zugabe am ersten von insgesamt vier Unterhaltungsabenden reichte es nicht ganz. Die Übergänge und die Zusammenstellung der verschiedenen Tempos passten noch nicht perfekt. Es kann also nur noch besser werden – 3 Versuche gibt es ja noch!!!

Webmaster Christoph Künzle