Zum Jubiläum 30 Jahre T-O-M wurde die Erste eigene Fahne angeschafft


  • Fähnrich Titus Lüscher
  • Bei den T-O-M seit 2012


Der Tambourenverein Oberentfelden Muhen spielte am Samstag 15. Sept. 2012 vor ausverkauftem Haus seine besten Vorträge und überzeugte am grossen Jubiläum. Die Zuschauer erhielten eine Show, in der Rhythmus und Präzision geboten wurde. Die Schlegel tanzten an den Handgelenken, in gekonnten hohen Bogen und um die eigene Achse. Mit modernen, mehrstimmigen Perkussionsvorträgen wurde die Stimmung im Saal von Vortrag zu Vortrag angeheizt. Der Vereinsrückblick mit den Meilensteinen präsentierte Vereinspräsident, Ralph Hasler, auf unterhaltende Art und Weise. Der Gemeindeammann von Oberentfelden, präsentierte stilvoll die Aussensichten und Einsätze des Vereins, sowie Repräsentation der beiden Dörfer Oberentfelden und Muhen.

Damit dieses Jubiläum einen langen Erinnerungswert im Tambourenverein Oberentfelden Muhen geniessen wird, hegte man schon seit längerem den Wunsch für ein spezielles Geschenk, das den Zusammenhalt und die Identität der T-O-M symbolisiert. Die Anschaffung einer Vereinsfahne war geboren und die Gemeinderätin von Muhen, Gertrud Jost, erklärte den Anwesenden in Ihrer Festrede den Sinn und Zweck, sowie den richtigen Einsatz dieser exklusiven Visitenkarte. Die 1. Vereinsfahne wurde mit dem klassischen Fahnenmarsch und einem Feuerwerk enthüllt. Die treffenden und kurzweiligen Erklärungen zum Fahnenlayout, zur Heraldik und zum Stillschweigen über die Anschaffungskosten präsentierte das Vereinsurgestein Sandro Bertuol. Im zweiten Teil des Abends spielten die Rebeatles aus Deutschland einen grossen Hit nach dem anderen und begeisterten das Publikum auch mit ihrer sympathischen Art, tollen Stimmen und Kostümen. Den Abschluss der Feierlichkeiten fand der eine oder andere Tambour und Festteilnehmer in der Beatbar.